.
  Pflegestelle gesucht
 
    
Alle nachfolgenden Hunde suchen Pflegestellen, teils um sie zur Vermittlung vorzubreiten, teils Dauerpflegestellen, auf denen sie den Rest ihres Lebens verbringen können. Pflegestelle sein heißt, sich um den Hund unter ganz normalen Familienverhältnissen zu kümmern, Tierarztfahrten zu erledigen und einfach für ihn da zu sein. Eine anstrengende, aber auch sehr dankbare Aufgabe. Die Kosten werden von der Setterburg übernommen.
Weitere Infos gibt es bei: Sylke Beyer, Tel.: 09444/977873, Mobil: 0160/94766006, e-mail: ambatchseka@yahoo.de
 





Mal wieder dringend! Pflegestelle gesucht ...

.... für dieses alte noch namenlose Beagle Mädel, 10+ Jahre alt, Fundhund. Viel wissen wir noch nicht über sie, außer dass sie freundlich und anhänglich und hundeverträglich ist. Sie ist ein bissl zu dünn, hat Anzeichen von Mangelernährung und da wird wohl dringend eine Zahnsanierung fällig. Gesundheitscheckup erfolgt nach Ostern. Das Mädel ist wahrscheinlich nicht kastriert.







Pamut

Kuvasz Hündin Pamut sucht eine Pflegestelle! Freundliche, zurückhaltende Kuvasz Hündin, die aber gern Kontakt zu Menschen aufnimmt und sich dann stets freundlich zeigt, ca. 4 Jahre alt, eher ein kompaktes Modell. Das Mädel wurde gehörlos geboren, orientiert sich aber stark an anderen Hunden. Egal ob Zwerg oder Riese - sie hat ein exzellentes Sozialverhalten. Pamut hat aufgrund ihres hochsensiblen Charakters und ihrer Behinderung verbunden mit der früheren Kettenhaltung ein Trauma erlitten - sie ging anfänglich nicht an der Leine und geriet dann in Panik. Mittlerweile hat sich das deutlich gebessert, bei ihr unbekannten Menschen verfällt sie allerdings noch kurz in alte Verhaltensweisen. Gesucht wird also eine Pflegestelle mit Grundstück, sehr viel Geduld und Einfühlungsvermögen und (ganz wichtig) dem einen oder anderen sehr sicheren Hund, der sie einfach mitreißt und ihr zeigt, dass so eine Leine keine Gefahr ist. Pamut ist nicht kastriert, da sie gegen Dirofilaria behandelt wird. Die Behandlung wird sich wohl noch eine Weile hinziehen und muss in Deutschland fortgesetzt werden.










Raul

vermittelt in Ungarn

Raul, geschätzte 4 - 5 Jahre alt, geimpft und gechipt, ist ein Basckel. Ein Basset-Dackel Mix. Seine vorherige Geschichte ist unbekannt, muss aber alles andere als schön gewesen sein. Er ist ein Fundhund bei dem die Vermutung nahe liegt, dass auch er an einer kurzen Kette gehalten wurde. Er schleppt ein Trauma mit sich herum und das betrifft das Anleinen und das Anlegen von Halsband und Geschirr. Dann brummt er. Er hat einfach Angst davor. Es sind immer die sensiblen Charaktere, die unter schlechten Haltungsbedingungen tiefsitzende Traumata davon tragen. Aber: Raul ist grundsätzlich bereit, sich auf das Zusammenleben mit Menschen einzulassen, denn er begegnet allen freundlich und aufgeschlossen. Und lachend. Er lässt sich in die Ohren schauen und die Zähne begutachten, unter den Ballen kitzeln und durch knuddeln. Wir suchen eine Pflegestelle mit Hundeverstand, die Raul langsam beibringt, dass Halsband, Leine und Geschirr so gar keine Gefahr sind. Im Gegenteil, dass sie ausschließlich Positives bedeuten. Jemanden, der Raul hilft, das erlittene Trauma langsam aufzubrechen und ihn bei den Schritten in sein eigentliches Leben begleitet.
 
 

 



 
  © 2009 - 2017 www.setterburg.de  
 
free counters