.
  Zuhause gesucht - Hunde in Ungarn
 

Alle hier vorgestellten Hunde sind noch in der Obhut unserer ungarischen Kooperationspartner, dem Futrinka Utca Projekt. Meist handelt es sich um ältere Hunde oder Hunde mit Verhaltensauffälligkeiten durch eine schwierige Vergangenheit, die es besonders schwer in der Vermittlung haben. Junge, gesunde, reinrassige und problemlose Hunde lassen sich auch in Ungarn gut vermitteln. Trotz allem wollen wir versuchen, unseren ungarischen Freunden bei ihrer Suche nach einer Familie für gerade diese unter die Arme zu greifen und stellen sie in einer gesonderten Rubrik vor. Haben Sie Interesse an einem der vorgestellten Vierbeiner, dann wenden Sie sich bitte an Sylke Beyer unter 09444/977873, Mobil: 0160/94766006 oder e-mail: ambatchseka@yahoo.de.
Wir vermitteln dann gerne auch den direkten Kontakt!


 



Vigyori ist ein ungefähr 6 Jahre alter Terrier Mix Rüde, der einmal ein Zuhause hatte. Irgendwann fuhren seine Menschen in den Urlaub, gaben Vigyori in einer Tierpension ab und als sie wiederkamen, holten sie ihn einfach nicht mehr ab. Alles in allem hatte der Bub noch einmal Glück, denn so konnte er von unseren ungarischen Kooperationspartnern übernommen werden und so in sein besseres Leben starten. Vigyori ist ein sehr lustiger Hund, der ausgesprochen gerne spazieren geht und ein Clown ist - so zaubert er jedem Menschen, den er trifft ein Lächeln ins Gesicht. Und er ist ein typischer Terrier, wie er im Buche steht. Vigyori zieht so sehr an der Leine, dass ihm selbst die Luft wegbleibt. Das muss man also noch üben. Unterwegs bellt er grundsätzlich erst einmal alle anderen Hunde an, aber es wäre kein Problem, ihn mit einer Hündin zusammen zu halten. Mit Rüden ist er unverträglich. Er liebt alle Menschen, egal ob groß oder klein. Katzen zählen allerdings nicht zu seinen Freunden. Er mag gerne in Pfützen baden und sich im Schlamm wälzen - ein reinlicher Hund ist er also nicht unbedingt. Vigyori zeigt, wenn er sich freut, ein strahlendes Lachen und glücklicherweise freut er sich verdammt oft - deshalb heißt er auch Vigyori. Das heißt auf ungarisch nämlich lachendes Gesicht. Vigyori ist stubenrein, kann problemlos alleine bleiben, ist geimpft, kastriert und gechipt. Er ist 45 cm hoch und wiegt gerade einmal 10kg.



 




vermittelt in Österreich

Lujzi ist eine ungefähr 8 Jahre alte Bullmastiff Hündin, die von ihrem Besitzer abgegeben wurde. Dieser hatte Lujzi in jungen Jahren von der Kette geholt und ihr ein Zuhause gegeben - nun hat er das Haus verloren und Lujzi kam so in die Obhut unserer ungarischen Tierschutzkollegen. Die Kettenhaltung hat Spuren hinterlassen - Lujzi hat im Nacken eine dicke Narbe und reagiert allergisch auf Metall. Lujzi ist nicht wirklich verträglich mit anderen Hunden, aber sie ist wahnsinnig nett und freundlich mit Menschen. Sie vertraut ihnen, aber sie ist natürlich auch ein sehr großes und mächtiges Mädel und ist daher nicht für Anfänger geeignet. An der Leine läuft sie übrigens perfekt. Sie fährt super im Auto mit, springt von selbst hinein und wenn die Türe wieder aufgeht, dann bleibt sie einfach sitzen und wartet, bis man sie auffordert, auszusteigen. Lujzi ist einfach ein guter Begleithund für einen Molosserfan, der auch lange gemütliche Spaziergänge liebt - Lujzi würde ihre Menschen auch gerne in den Urlaub begleiten. Lujzi ist ein nettes älteres Mädel, das noch ein paar Jahre vor sich hat und agil ist. Sie ist 65cm hoch, wiegt 43kg und ist kastriert, geimpft und gechipt. Aufgrund der bestehenden Rasselisten kann Lujzi nicht in Deutschland adoptiert werden. Adoptionsanfragen aus Österreich und der Schweiz sind herzlich Willkommen!







vermittelt in Österreich

Floki sitzt seit dem Sommer 2010 im Tierheim unserer ungarischen Kooperationspartner ohne jede Chance. Der Bub ist alt geworden und dürfte jetzt ca. 11 Jahre auf dem Buckel haben. Ein alter Labradormix mit einer einfachen Geschichte. Vor gut zweieinhalb Jahren hat ihn sein Herr in eine ungarische Abdeckerei gebracht – Floki war zu alt geworden, um das Haus zu bewachen. Als er die Abdeckerei verließ, hat er einen jungen Hund mitgenommen. Floki ist kein schlechter Hund, hat aber seine Ecken und Kanten. Er ist unverträglich mit männlichen Artgenossen und braucht auch Zeit, um sich mit Hündinnen anzufreunden. Auf Spaziergängen sind andere Hunde jedoch überhaupt kein Problem. Und er kann keinesfalls mit Katzen zusammen leben. Aber Floki hat mehr Vorzüge, als Nachteile. Er ist komplett stubenrein, läuft prima an der Leine, ist ein guter Autofahrer und kann alleine zu Hause bleiben. Seine große Liebe gehört Ballspielen – er kann stundenlang apportieren. Floki genießt es sehr, bei Menschen zu sein. Er ist noch immer sehr aktiv und möchte nicht sein ganzes noch verbleibendes Leben im Zwinger verbringen. Wir haben versprochen, nach einer Familie Ausschau zu halten, die ihn einfach so liebt und ihn nimmt, wie er ist. Ein alter Labradormix, der wenig im Leben hatte.

Flokis Fotoalbum:

 
 


 
  © 2009 - 2017 www.setterburg.de  
 
free counters